The Amazing Spider Man 2 – Trailer

Peter Parker, it’s have been ten years. What have you been up to?

-I do some webdesign.

Marvels runderneuerter „Webdesigner“ Peter Parker aka Spider-Man schwingt sich abermals in The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (2014) bekommt es Spidey nicht nur mit dem geladenen Electro zu tun. Peters ehemaliger Schulkamerad Harry Osborne will Spidey an den Kragen. Warum? Darum macht man bislang ein großes Geheimnis. Aber Harry hat Zugriff auf Oscorp, die Firma seines Vaters. Dort wurde, scheinbar unter Beihilfe von Peters Vater, viel Waffenforschung betrieben. So hetzt Harry neben der menschlichen Batterie Electro auch den gut gepanzerten Rhino auf Spideys Hals. Und auch Harry selbst wird, wie sein Vater in den Comics, zum Green Goblin, Spideys Erzfeind. Drei Gegner in einem Film klingt nach allerhand Arbeit für Spider-Man. Ob ihm da wohl noch Zeit bleibt um das mysteriöse und bereits Jahre zurückliegende Verschwinden seiner Eltern aufzuklären?

Teil Zwei hat all das was auch der erste Teil hatte: Spider-Man (Andrew Garfield) ist so vorlaut wie im Comic und immer noch jugendlich frisch, Peter versucht herauszubekommen warum seine Eltern ihn damals verlassen mussten, eine düstere Grundstimmung als bei den Umsetzungen von Sam Raimi, ein paar Flirts mit Peters Freundin Gwen Stacey (Emma Stone) und Antagonisten mit tieferliegender Motivation. Dementsprechend „episch“ wird der zweite Teil auch angekündigt, der dem Zuschauer den Eindruck vermitteln soll, dass Spidey hier so viel wie noch nie zuvor zu tun hat. Das sieht auch alles sehr spektakulär aus, besonders der Kampf mit dem gepanzerten Rhino. Bei The Amazing Spider-Man 2 stehen die Zeiger wieder auf knallige Unterhaltung, für die sich der mittlerweile horrende Preis für Eintrittskarten wieder lohnen dürfte.

Dieses mal wird man es wohl auch unterlassen den Film mit Elementen in Trailern anzukündigen, von denen später nichts mehr zu sehen ist. Das hinterließ nämlich beim letzten Teil einen etwas faden Beigeschmack. Aber so flott lässt sich eine ähnliche Schnittaktion wohl zum Glück nicht mehr umsetzen lassen, denn der Kinostart in Deutschland ist bereits am 17. April. Dann dürfen wir uns alle selbst davon überzeugen, ob The Amazing Spider-Man 2 tatsächlich so flott über die Leinwand schwingt wie im Trailer versprochen, oder ob man die Spinne nur noch als Fänger von Eintagsfliegen ansehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.