Grant Meyers – Geräuschemacher für Pornos

Die Filmbranche ist voll von Berufsmöglichkeiten die man sich manchmal gar nicht zu träumen vermag. Gerade hinter der Kamera gibt es alle möglichen Bereiche, die auf einfache Aushilfskräfte oder spezialisierte Experten angewiesen sind. Grant Meyers ist so ein Experte und Foley Artist, also ein Sound-Designer für Filmproduktionen.

Wie bereits in einem früheren Beitrag zu Geräuschemachern erwähnt, ist es deren Aufgabe dafür zu sorgen, dass das Geschehen auf der Leinwand oder dem Bildschirm nicht totenstll abläuft sondern mit entsprechenden Soundeffekten unterlegt ist. Ansonsten würden aufgrund der Schwierigkeit der guten Tonaufnahme am SetTüren geräuschlos aufgleiten und Staubsauger wären flüsterleise Segensbringer.

Grant Meyers hat sich jedoch besonders im Bereich der Erwachsenenunterhaltung hervorgetan und sich auf dieses Filmgenre spezialisiert. Denn auch bei der natürlichsten aller Tätigkeiten im menschlichen Leben entstehen allerlei Geräusche, die Meyers mit seinem eigenen Körper oder Hilfsmitteln nachahmen muss. Eine Kurz-Doku namens Labor of Love beschäftigt sich ausführlich mit Meyers Tätigkeit.

Die Faszination liegt am unglaublich starken Enthusiasmus von Meyers, der mit Aufnahmegerät und Mikrofon seine Umgebung aufnimmt. Der Enthusiasmus von Meyers und die Überraschung des Ursprungs von so manchen Geräuschen machen diese Kurz-Doku so unglaublich faszinierend.

(via nerdcore)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.